Mallorca – Urlaub am Mittelmeer

Feine Sandstrände, felsige Steilküsten und klares Meer: Mallorca is ein beliebtes Urlaubsziel. Wenn es um sonnige Mittelmeerinseln geht, dann fällt wohl den meisten als erstes die größte Insel der Balearen ein.

Sehenswürdigkeiten Mallorcas

Die Insel hat eine Reihe an interessanten Sehenswürdigkeiten vorzuweisen. In der Stadt finden Sie viele Museen und Kirchen, gemütliche Restaurants und Läden. Das Wahrzeichen Mallorcas ist die gotische Kathedrale La Seu. Ihr Innenraum wurde von Architekten Gaudi umgestaltet und birgt die schönsten Schätze der Insel.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Fahrt mit der historischen Eisenbahn von Palma nach Soller. Die Bahn bietet den Besuchern eine Kulisse der unglaublich schönen Natur und windet sich durch Oliven-, Zitronen- und Orangenhaine.
Eine Fahrt durch die Berge kann auch ein sehr beeindruckendes Erlebnis sein. Entdecken Sie die Dörfer mit Kopfsteinpflastern, honigfarbenen Steinhäuser und rustikalen Bars.

Kathedrale Palma de Mallorca
Kathedrale Palma de Mallorca

Die mallorquinische Küche

Auf der Insel gibt es viele typische Restaurants, in denen Sie die mallorquinischen Spezialitäten probieren können. Mallorca bietet auch alle Köstlichkeiten der Mittelmeerküche. Zu den schmackhaften Spezialitäten gehören „Pa amb oli“ – Brot, gerieben mit Tomaten und Olivenöl, und „Porcella“ – ein Spanferkel.

Landausflüge auf die Insel

Die traumhafte Urlaubsinsel ist einen der wichtigsten Hafen der Mittelmeer Kreuzfahrten. Es gibt mehr als zwei Kreuzfahrtschiffe pro Tag, die hier ihre Fahrten beginnen oder enden. Angestellte der Schiffe ist Estacion Maritima, die nicht weit vom Stadtzentrum entfernt ist.

Wenn Sie einen Urlaub auf die Insel verbracht haben, möchten Sie immer wieder zurückkehren, weil eine einzige Reise nach Mallorca nicht genug ist, um die ganze Schönheit der Insel zu entdecken.

Die beliebtesten Inseln Europas

Europa kann aufgrund vieler schöner Landschaften eine Reihe der beliebtesten Urlaubsregionen bieten. Doch nicht nur das europäische Festland ist ein Reisevergnügen für alle Urlauber, wer auf eine Insel in Europa reist, der kann sich auf schöne Strände, interessante Städte und so manche tolle Sehenswürdigkeit freuen. Da zieht es den deutschen Urlauber garantiert immer auf die spanische Insel Mallorca, doch auch Inselschönheiten wie Ibiza, Teneriffa oder Fuerteventura laden den Urlauber zu schönen Urlaubstagen an, wo hier immer beliebte Strände auf den Wassersportler warten und auch das Inselinnere kann überzeugen, denn selbst Spaniens höchster Berg ist auf einer Insel im Mittelmeer zu finden.

Insel von oben
Insel von oben

Insel in Europa – die Nordsee bietet die volle Vielfalt

Ob Belgien, Holland oder Deutschland, auf der Suche nach einer beliebten europäischen Insel kann die Nordseeküste zur idealen Reise. Hier kann der Urlauber sich auf schöne Tage auf Sylt freuen, wo die Reichen und Schönen dieser Welt gerne den Gezeiten zuschauen und sich bei Champagner und Kaviar verwöhnen lassen. In der Nordsee gibt es aber noch größere Inseln, die sich als beliebte Reiseziele erweisen können. Da zieht es viele Shoppingfans nach London, sodass man die Insel Großbritannien mit seinen Landesteilen England, Schottland und Wales besuchen kann.

Insel in Europa – Irland, die grüne Insel, wartet auf Inselliebhaber

Natürlich ist Irland eine der beliebten europäischen Inseln, denn hier warten auf den Inselliebhaber die schönsten Landschaften. Da schätzt der Naturfreund weite Landschaften und die Freiheit, wenn man sich auf tolle Wanderungen begibt. Aber auch die Ostsee kann durch wunderbare Inseln begeistern und wer schon die deutschen Inseln Rügen und Fehmarn besucht hat, den zieht es auch in Richtung Skandinavien, wo man ganz neue Inselwelten entdecken wird. Inseln in Europa, das heißt kleine besondere Welten zu entdecken, die immer wieder schöne Sehenswürdigkeiten, malerische Strände und eine Fülle der schönsten Gaumenfreuden zu bieten haben.

Ibiza Urlaub

Eine Insel mit viel Charme

Die Balaeren sind bei Jung und alt sehr beliebt. Sowohl im Sommer, als auch zu allen anderen Jahreszeiten zeigen die Inseln ein fast gleichbleibendes Klima, dass Mensch und Natur gleichermaßen zufrieden erscheinen lässt. Dabei sticht eine Insel der Balaeren ganz besonders hervor. Die drittgrößte Insel der Balaeren mit etwa 133.000 Einwohner ist keine geringere als Ibiza. Die Insel ist vom Mittelmeer umgeben und hat viele Facetten. Einerseits ist die spanische Insel als Partyinsel weltweit beliebt, andererseits ist die Insel mit einer Naturschönheit ausgestattet, die schon Künstler inspiriert haben. Wilde Strände, weitab vom Tourismus, grüne satte Wiesen mit seltenen Pflanzen und geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen laden zum wandern und erkunden der schönen Insel ein.

Ibiza Bucht
Ibiza Bucht

Natur pur

Wer nach vielen Partynächten gerne auch einmal die Insel und deren Einwohner kennenlernen möchte, der mietet sich am besten ein günstiges Auto. So können Besucher von Ibiza schnell und kostengünstig vieles erleben und als bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen. Das Naturschutzgebiet Ses Salines in San Josep ist einfach atemberaubend und lädt zum Verweilen ein. Das Gebiet war vor vielen Jahrhunderten sehr bekannt, da es zur Salzgewinnung im Mittelmeerraum diente. So erinnert heute noch viel an diese Zeit. Viele salzliebende Pflanzen gedeihen in diesem Gebiet prächtig und lassen die Luft besonders duften. Ein Erlebnis, dass nicht nur Naturliebhaber beeindrucken wird.

Natur, Städte und tolle Geschichten

Am besten erkunden kann der Besucher das Gebiet mit dem Boot, da viele Pflanzen doch sehr empfindlich sind ist dies eine Variante die dem Fußweg vorzuziehen ist. Wer noch mehr Natur möchte, kann sich die weiteren Schutzgebiete, die teilweise unter Weltnaturerbe stehen mit aller Vorsicht und Rücksicht auf die Natur anschauen. In den kleinen Städten von Ibiza können viele historische Gebäude betrachtet werden. Oft kommen Touristen dann mit den Einheimischen ins Gespräch. Nicht selten enden solche Gespräche beim Lagerfeuer, wo selbst gegrillter Fisch, köstliche Salate und Rotwein serviert werden. Die Einwohner der schönen Insel sind gesellige Menschen und lieben Touristen, die sich für Ihre Geschichte und deren Hintergründe interessieren. So wird es auf der Insel auch ohne Partys sicherlich niemals langweilig.

Rhodos das Urlaubsparadies

Rhodos das Urlaubsparadies

Rhodos ist die viert größte Insel Griechenlands und liegt in der Süd-Ost-Ägäis. Die Insel umfasst knapp 1408 Quadratkilometer und zählt circa 115.000 Einwohner, von denen etwa die Hälfte in der gleichnamigen Inselhauptstadt leben.

Natur auf Rhodos

Das Innere der Mittelmeerinsel ist insgesamt sehr gebirgig, vor allem die beiden Berge Attavyros und Akramitis mit 1215 Metern und 825 Metern Höhe, bieten die Chance auf Wandertouren mit atemberaubenden Ausblicken. Gerade im Westen und im Osten der Insel reicht das Gebirge bis an die Küste und fällt steil zum Meer ab, so dass eine Klippenlandschaft zu bestaunen ist. Der Süden und der Norden der Insel sind flacher und weisen vorwiegend Kiesstrände mit glasklarem Wasser auf. Im Nord-Westen der Insel befindet sich das Tal der Schmetterlinge, ein beliebtes Ausflugsziel, in dem Touristen viele unterschiedliche Schmetterlinge aus nächster Nähe bestaunen können.

Rhodos
Rhodos

Kulturelle Sehenswürdigkeiten auf Rhodos

Die lange und mythosreiche Geschichte der Insel bringt viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie etwa Klosteranlagen von Franziskanermönchen oder antike Ruinen, wie beispielsweise Islysos oder die Überreste der Stadt Kameiros. Doch vor allem die Stadt Lindos und die Überreste des Kolosses ziehen die Touristen an.
Neben kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet die Insel aber auch vor allem im Westen ein buntes Nachtleben, so dass jeder Tourist voll auf seine Kosten kommt.